Afbeelding kooptips

Wichtige Tipps für einen sicheren Lkw-Kauf

Beim Kauf eines Lkw ist es wichtig, sich vor dem Kauf gut zu informieren. Die Fahrgestellnummer, auch bekannt als Fahrzeugidentifikationsnummer ist nur der Anfang. Lesen Sie in diesem Blog, worauf Sie vor dem Kauf eines Lkw achten müssen und welche Fallstricke Sie vermeiden sollten.

Worauf Sie beim Kauf eines Lkw achten sollten

1. Prüfen Sie die Fahrgestellnummer
Der wichtigste Aspekt, auf den Sie beim Kauf eines Fahrzeugs achten sollten, ist die Fahrgestellnummer, auch bekannt als Fahrzeugidentifikationsnummer. Jeder Lkw hat eine eindeutige Fahrgestellnummer, die zu den Papieren des Lkw gehört. Wenn dies nicht der Fall ist, dann stimmt etwas nicht. Es ist also wichtig, dass diese Nummer leicht zu lesen ist. Wenn Sie einen Lkw ohne Fahrgestellnummer kaufen, besteht die Möglichkeit, dass Sie in bestimmten Ländern keine Zulassungsnummer erhalten.

2. Importregeln prüfen
Beim Import eines Fahrzeugs ist es immer wichtig zu prüfen, ob das Fahrzeug im neuen Heimatland zugelassen werden kann. Außerdem können Sie prüfen, ob Sie bestimmte Einfuhrzölle zahlen müssen. Im Allgemeinen kann ein Lkw mit einem niederländischen oder deutschen Kennzeichen problemlos eingeführt werden. Trotzdem ist es ratsam, bei der Zulassungsstelle nachzufragen, ob das Fahrzeug im Land des Käufers wieder zugelassen werden kann. Wenn ein Fahrzeug in Europa ein amtliches Kennzeichen hatte, ist ein anderes europäisches Land verpflichtet, das Fahrzeug in seinem Land zuzulassen. In der Praxis geschieht dies jedoch nicht immer.

3. Überprüfen Sie den Zustand des Fahrzeugs
Beim Kauf eines Fahrzeugs ist es auch wichtig, den Zustand des Fahrzeugs mit seinem Kilometerstand zu vergleichen. Wenn der Kilometerzähler zum Beispiel 400.000 anzeigt, aber die Sitze und das Lenkrad abgenutzt sind. Wenn ja, ist der Kilometerstand höchstwahrscheinlich falsch. In diesem Zusammenhang können Sie auch auf die Wartungsaufkleber im Lkw achten. Diese Aufkleber geben oft den Kilometerstand an, bei dem die Wartung durchgeführt wurde. 60% der Fahrzeuge werden online über Fotos verkauft, und dabei fallen Dinge wie diese nicht auf.

4. Prüfen Sie die Flüssigkeiten
Überprüfen Sie auch unbedingt den Öl- und Kühlmittelstand. Wenn einer oder beide Werte niedrig sind, weist dies auf mögliche Probleme hin.

5. Machen Sie eine Probefahrt
Es ist auch ratsam, vor dem Kauf des Fahrzeugs eine Probefahrt zu machen. Achten Sie auf das Geräusch des Motors, das Aufleuchten der gelben Lichter, wie das Fahrzeug schaltet usw. Lastwagen, die zum Verkauf stehen, sind manchmal bis zu vier Jahre lang ungenutzt. Dies kann dazu führen, dass die Batterie ausfällt oder die Bremsen blockieren. Überprüfen Sie dies bei einer Probefahrt.

Die 4 wichtigsten kriminellen Handlungen von Verkäufern

– Gefälschte Anzeigen für beliebte Lastwagen, bei denen der ‚Verkäufer‘ eine Anzahlung verlangt und dann verschwindet. Achten Sie hier auf beliebte Modelle in Kombination mit einem niedrigen Preis.
– Lastwagen, die zwar existieren, aber nicht im Besitz des Verkäufers sind. Im besten Fall wird der Lkw sofort nach der Vereinbarung gekauft, aber in der Regel verlangt der Verkäufer eine Anzahlung und verschwindet dann nach Erhalt.
– Kilometerstand rückgängig machen. Das ist schwer herauszufinden, aber wenn Sie auf den Zustand des Fahrzeugs und den Serviceaufkleber achten, ist es dennoch möglich, dies herauszufinden.
– Verkäufer, die ihre Fahrzeuge schöner präsentieren als sie sind. Schließlich haben die Lastwagen viele versteckte Mängel. Außerdem lassen Verkäufer kaputte oder beschädigte Teile oft nicht mit einfließen.

Inspektion von Fahrzeugen

Um also die Risiken beim Kauf eines Lkw zu verringern, ist es wichtig, eine gründliche Qualitätsprüfung am Standort des Fahrzeugs vorzunehmen. Nur so können Sie sich ein klares Bild vom tatsächlichen Zustand des Fahrzeugs machen. Es ist einfach nicht immer möglich, selbst zum Standort des Verkäufers zu reisen. Sie können diese Inspektion auch an Kick van der Zwaag auslagern (für 485 € ohne MwSt.). Er verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in der Durchführung gründlicher Lkw-Inspektionen.